Donnerstag, 7. Juni 2018

Selbstverbesserung:

An sich ist es verführerisch, zu glauben, wenn man über Themen wie "Intelligenz", "Exekutive Funktionen", oder "Selbstverwirklichung" etwas liest, könne man dieses Wissen zur Selbstverbesserung verwerten. Das ist in der Regel allerdings nicht ohne weiteres möglich. Diverse Personen die gar zu bewusst nach Selbstverwirklichung streben, beeinflussen dadurch ihr Leben wohl eher im negativen als im positiven Sinn. Bewusste Bemühungen, intelligenter zu werden, bewirken generell keine deutliche Zunahme der Effektivität des Denkens, können allerdings die bewussten Überlegungen ins Zwanghafte abbiegen. Und der Glaube, dass Willenskraft, Selbstkontrolle, und ähnliche Vermögen, von heute auf morgen mit Leichtigkeit erworben werden können, entstammt wohl der Welt der Märchen und Mythen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten