Montag, 14. Mai 2018

"Wir erleben in allen Zivilisationen einen Prozeß der »Vermausgrauung« des Mannes."

Irenäus Eibl-Eibesfeldt

["Seine Kleidung wird schlicht, der Männerschmuck wird reduziert, und die Waffen werden ganz abgelegt. Auch ein prahlerisches Gehaben fällt der gesellschaftlichen Ächtung anheim. Je unauffälliger einer auftritt, desto besser. Auf diese Weise werden die Reibungsflächen tunlichst geglättet. Nur ranghohe Personen, mit denen sich die Gruppe identifiziert, dürfen ein Gepränge zeigen, aber selbst das wird zunehmend abgebaut."]

Keine Kommentare:

Kommentar posten