Donnerstag, 29. März 2018

Bis Seiten Löcher kriegen:

>"Man muss den Atem eines Textes erfassen", war Swetlana Geier überzeugt. "Ich lese das Buch, das ich übersetzen soll, so oft, bis die Seiten Löcher kriegen. Im Grunde kann ich es auswendig. Dann kommt ein Tag, an dem man plötzlich die Melodie des Textes hört. Wenn ich das Buch fast auswendig kann, dann bin ich bereit. Dann sage ich: So! Und jetzt fange ich an."<

[OE1, Swetalana Geier, Übersetzerin]

Keine Kommentare:

Kommentar posten