Donnerstag, 26. April 2018

Laughter

Keith Johnstone, Impro for Storytellers:

"Laughter is a great help in making forbidden ideas so acceptable that the students have no need to snap back into numbness. The best trick I know for releasing the imagination is to persuade the students that their imaginations have nothing to do with them."

-----

Ein anderer Gedanke von Johnstone: Gerade beim Improvisieren fällt vieles dann besonders schlecht aus, wenn sich der Improvisierende allzu sehr bemüht.

Vielleicht verhält es sich ja folgendermaßen: Wenn man z.B. Geschichten schreiben will, aber keine Übung darin hat, sollte man sich einfach vornehmen, ein paar schlechte bis mittelmäßige Geschichten zu schreiben. Die ersten Geschichten werden mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Meisterwerke werden. Die Bemühung aber, sogleich "perfekte Geschichten" zu schreiben, wäre mit hoher Kraftanstrengung verbunden, und würde dennoch zu nahezu sicheren Misserfolgen führen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten